© Gemeindefeuerwehr Königsbrück 2017 Einsatzgeschehen der Freiwilligen  Feuerwehr Röhrsdorf 1945 bis in die 70iger gab es durch das Militär viele Einsätze, manche Woche täglich 1945 8. Mai - nach der Kapitulation Hitlerdeutschlands kamen in Röhrsdorf weder Personen noch Gebäude durch die Waffen-SS zu Schaden 1945 11. Mai - Explosion eines Sprengsatzes im Küchenherd der Fam. Schellig (eine Person schwer verletzt) 1945 17. Mai - schwere Explosion bei der Räumung des Schlosses (Schloss durch die SS vermint) mit vielen Verletzten, 4 Personen starben 1947  Fichten- und Moorbrand, galt erst im Dezember durch Schnee als gelöscht 1953 2:00 Uhr - Gebäudebrand (jetzige Parkstr. 3), Brandursache: Brand in der Räucherkammer 1972 10. September - Heubodenbrand (jetzige Parkstr.10), Brandursache: Blitzschlag 1974 6. September - Brand eines Bergeraumes mit Stall (jetzige Parkstr. 21), Brandursache: Selbstentzündung 1976 August - Brand von 10 Festmeter Langholz (vom Staatlichen Forst) Brandursache: Blitzschlag 1981 10. Juni - Brand von 7 Hektar Kahlschlagfläche Brandursache: vermutlich Forstleute 1983 durch einen heißen Sommer mussten die Dorfteiche befüllt werden (1000 m Schlauchleitung) 1987 12. Januar - Brand Nebengebäude (ehemaliger Gasthof Pätzold) 1990 3. August - Brand einer illegalen Müllkippe des Militärs, es entstand ein Waldbrand von 4 Hektar, größter Waldbrand bisher mit 15 Feuerwehren, 100 Kameraden sowie 11 sowjetische Armeetanklöschfahrzeuge (nur 3 voll funktionstüchtig), 200 sowjet. Soldaten und 6 Güllefahrzeuge mit je 10m³ Löschwasser waren im Einsatz, durch große Wassergasse konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden,120 Hektar Laub- und Nadelwald verbrannten, Schaden: 500 000DM, Brandursache: fahrende Feldküche mit offener Feuerungstür 1992 26. Juli - brannte die illegale Müllkippe erneut (löschen nicht möglich, weil Munition explodierte) 1994 04. September - Brand Strohmiete (von Fam. Ziesche), Brandursache: vermutliche Brandstiftung 1998 28. Dezember - Brand Strohmiete (von Fam. Jursch), Brandursache: Kinderbrandstiftung 2002 Unterstützung an der Elbe beim Hochwasser 2002 viele kleinere Einsätze wie Schneeverwehungen, Sturm Kyrill usw. >> Impressum <<